Neueröffnung - Madina Markt

neuer Postpartner sowie Nahversorgung inklusive Kaffee-Eck

Meine zweite Heimat

Madina Dzhamieva eröffnet im Flüchtlingshaus der Caritas OÖ ein völlig neues Konzept – eine Kombination aus Postpartner, Nahversorgung und gemütlichem Kaffee-Eck.

Sie übernimmt ab 20. März 2017 die Stelle als neuer Postpartner und ist in diesem Bereich gerne für Sie da.

Ebenso erhalten die Einwohner sowie sämtliche Gäste von Bad Zell frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel, Getränke, Obst, Gemüse und Fleisch unter einem Dach – kombiniert mit einem gemütlichen Kaffee-Eck zum gemeinsamen Austausch und Genießen von Kaffee und ausgesuchten Speisen.

 

Madina Dzhamieva wurde in Tschetschenien geboren und wuchs aufgrund des Krieges in ständiger Angst auf. Um dieser Hölle zu entfliehen, entschloss sich die im 7. Monat Schwangere am 19.12.2003 gemeinsam mit Mutter, Schwester und Bruder zur Flucht, die höchst beschwerlich von Tschetschenien nach Russland, Weißrussland und Polen erst nach Tschechien und schlussendlich nach Österreich führte.

Seit 29.07.2004 ist Madina Dzhamieva gemeinsam mit ihrem Sohn in Bad Zell. Hier wurden Mutter und Sohn freundlich aufgenommen und die beiden genießen große Hilfsbereitschaft.

 

Nach jahrelangen bürokratischen Hürden erhielten Madina Dzhamieva und ihr Sohn 2013 eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung. Ebenso wurde der Geschäftsfrau ihre jahrelange selbständige Tätigkeit (Einzelhandel Damenbekleidung und Schuhe), die sie in ihrem Heimatland ausführte, anerkannt. Nebenbei hat Madina Dzhamieva immer in der Bäckerei und den Kaffeehäusern ihrer Familie mitgearbeitet.

Ihre Erfahrung möchte sie auch ihrer zweiten Heimat Bad Zell weitergeben und bietet in ihrem Geschäftslokal Lebensmittel aus ihrer Heimat inklusive gemütlichem Platz für Kaffee und ausgesuchten Speisen an, die direkt im Zuge der Erledigung der Post in entspannter Atmosphäre genossen werden können.

 

Madina Dzhamieva möchte sich ganz besonders beim Bad Zeller Bürgermeister Mag. Hubert Tischler für den behindertengerechten Eingang, bei der Bad Zeller Bauunternehmen GmbH, Elektro Hausleitner, Werbeagentur Amazing, den Hausvermietern, der Sparkasse und dem Flüchtlingshaus Bad Zell sowie bei sämtlichen ehrenamtlichen Helfern wie Familie Wögerer, Gruber Karl, Pürstinger Walter und 10 Flüchtlingsfamilien, die ihre Unterstützung aus ganz Österreich wahrmachten, bedanken. Ohne den Einsatz dieser vielen helfenden Hände wäre der gesamte Aufbau wie z.B. Malerei, Bodenverlegung, Steinarbeiten im Eingangsbereich, Restaurierung, Brandschutztür etc. nicht so reibungslos bzw. in der kurzen Zeit nicht möglich gewesen.

Bericht: Madina Markt

« Zurück