Störungen bei Kanaplumpwerken

Aus gegebenem Anlass - mehrfach aufgetretene Störungen bei den Pumpwerken, insbesondere dem Pumpwerk Erdleiten - weisen wir mit Nachdruck da-rauf hin, dass laut geltender Kanalordnung der Gemeinde Bad Zell nur Abwässer in die öffentliche Kanalisation eingeleitet werden dürfen,

  • die den Bauzustand und die Funktionsfähigkeit der Anlagen nicht stören,
  • die das Personal bei der Wartung und Instandhaltung der Anlage nicht stören,
  • die die Abwasserbehandlung und die Klärschlammverwertung nicht beeinträchtigen und
  • die die Gewässer nicht nachteilig beeinflussen.


Nicht eingeleitet werden dürfen (kurz gefasst, gilt für die gesamte Kanalisation)

  • Chemikalien
  • Feststoffe (häusliche Abfälle, Textilien, Hygieneartikel, Verpackungsmaterial .....
  • Ölhaltige Substanzen
  • Baureststoffe
  • Radioaktive Stoffe
  • Landwirtschaftliche Abwässer ....


Beim besagten Pumpwerk Erdleiten entstehen die Probleme regelmäßig durch die Entsorgung von Hygieneartikeln (wie Feuchttücher) über das WC. Wir ersuchen dringend darum, diesen Unfug sofort ab-zustellen (Maßnahmen zur Rückverfolgung der Verursacher sind in Vorbereitung).

Immer wieder kommt es auch vor, dass Öl, Fett und Bioabfall für die Küche oder über das WC in die Kanalisation entsorgt werden. Das sorgt nicht nur für Verstopfungen im Bereich der eigenen Hausinstallationen, sondern führt auch zu Problemen in der Kanalisation und später in den Kläranlagen. Zusätzlich ist Bioabfall in der Kanalisation auch willkommene Nahrung für Ratten, die so immer näher an Wohnobjekte herangefüttert werden.

Weitere Informationen zur Offensive "Denk KlObal, schütz´den Kanal!" finden Sie auch auf der Denk KlObal Homepage www.klobal.at .

 

...nicht in den Kanal!Was richten sie an?Wohin damit?
Frittierfett, SpeiseölLagert sich in den Kanälen und Pump-schächten ab, führt zu Verstopfungen, verursacht GeruchsproblemeBeim ASZ abgeben!
Hygieneartikel (Binden, Slipeinlagen), Kunststoffgebrauchsgegenstände und SpielsachenKönnen zu Verstopfungen der Rohrleitungen führen, müssen auf der Kläranlage teilweise mühsam entfernt werdenIn den Restmüll!
Mineralöle Diesel etc.Vergiften das Abwasser und können im Kanalnetz zu Explosionsgefahr führenZurück in den Fachhandel oder in Haushaltsmengen beim ASZ abgeben!
Textilien, Strümpfe, Windeln, Wattestäbchen, ÖlfeuchttücherVerstopfen Rohrleitungen und Pumpen, müssen mühsam entfernt werdenRestmüll, Altkleidersammlung im ASZ!
Chemikalien Farben, Lacke, etc.Vergiften das Abwasser, schaden der Biologie im KlärbeckenZurück in den Fachhandel, beim ASZ abgeben!
Arzneimittel Tabletten, Ampullen, etc.Vergiften das Abwasser, stören den biologischen Abbau im BelebungsbeckenIn der Apotheke oder beim ASZ abgeben!

« Zurück