Tipps zur Abfalltrennung

Bioabfall

Bioabfall trennen – für eine gesunde Natur und eine lebenswerte Zukunft!

Im gesamten Ortsgebiet wird der Biomüll abgeholt. Die Abholung erfolgt jeweils Dienstag vormittags. (Ist der Abholtag ein Feiertag, erfolgt die Abholung am nächsten Werktag.) Damit dieser Service reibungslos durchgeführt werden kann, bitten wir Sie folgende Punkte bei der Vorsammlung im Haushalt zu beachten:

  • Der Biomüll darf erst am Dienstag in der Früh zur Abholung rausgestellt werden. Davon den Biomüll bereits am Vortag rauszustellen ist bitte abzusehen!
  • Nur Biokübel mit Deckel verwenden.
  • Plastiksäcke mit Bioabfall werden nicht entleert!
  • Kübel mit Papier auslegen oder Papier- bzw. kompostierbare Maisstärkesäcke (sind im ASZ erhältlich) verwenden.
  • Möglichst trocken sammeln.
  • Den Biokübel an einem kühlen Ort lagern.
  • Biokübel nach jeder Entleerung gut auswaschen.
Was gehört in den Biokübel?Was gehört NICHT in den Biokübel?
Obst und GemüseabfällePlastiksackerl, Folien
Schnittblumen, GartenunkrautKohlenasche
Topfpflanzen (ohne Topf!)Staubsaugerbeutel
Kaffeefilter, TeebeutelZigarettenstummel
verdorbene LebensmittelSpeiseöl, Flüssigkeiten
Speisereste (ohne Verpackung!)Abfälle aus dem Hygienebereich
EierschalenTextilien, Kehricht
reine Holzasche (ohne Nägel!)beschichtetes Papier
SägespäneGlas, Problemstoffe (z.B.Medikamente)
Küchenrolle, PapptellerHundekot und Katzenstreu
Papierserviettenrohes Fleisch, Knochen
PapiertaschentücherTierkadaver

Reisig, Strauch- und Rasenschnitt

Kleinere Mengen Reisig, Strauchschnitt und Rasenschnitt können Sie Freitag und Samstag auf den Kipper im ASZ geben. Größere Mengen bitte direkt zur Kompostanlage Oberndorfer, Bad Zell, Aich 9 bringen (Voranmeldung ist nicht nötig).


Bioabfälle aus dem Haushalt (Biokübel) dürfen nicht mehr auf den Kipper gegeben werden. (Wird jeden Dienstag im gesamten Ortsgebiet eingesammelt)
Es werden immer wieder Plastiksäcke mit Restmüll auf den Kipper gegeben. Auch Rasenschnitt wird oft mitsamt den Plastiksäcken entsorgt. Dieses rücksichtlose Verhalten mancher Bürger ist sehr bedauerlich. Vergessen Sie nicht: Mit einer ordnungsgerechten Trennung und Ablieferung Ihres Abfalls, halten Sie die Müllabfuhrgebühren in Grenzen.

« Zurück