Bezirksabfallverband Freistadt - Reparieren statt Wegwerfen

Reparaturbonus des Umweltressorts wird verlängert - Land OÖ fördert auch heuer wieder Reparaturleistungen bei Elektrogroßgeräten für Privatpersonen

Ziel der Förderaktion ist es, durch das Reparieren von Elektrogeräten Ressourcen zu schonen und Elektroschrott zu vermeiden. Die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern soll verlängert und damit der Wandel von der Wegwerfgesellschaft zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützt werden.

Konsument/innen holen sich online unter www.reparaturfueherer.at Hinweise zu Reparaturbetrieben, die gute, aber nicht funktionsfähige Stücke wieder betriebsfit machen. Das stärkt die regionale Wirtschaft, Konsument/innen profitieren von der längeren Lebensdauer und für die Umwelt können Ressourcen für Neugeräte sowie Abfall eingespart werden.

Gefördert wird ausschließlich die Reparatur von folgenden haushaltsüblichen Elektrogeräten:

  • Elektro-Kochherd bzw. -Backofen
  • Fernsehgerät
  • Geschirrspüler
  • Handy
  • Kühl- und Gefriergerät
  • Waschmaschine

Der Rechnungsbetrag muss mindestens 100 Euro inkl. MwSt. betragen. Reparaturen unter diesem Wert werden nicht gefördert. Das Ausmaß der Förderung beträgt 50 % der förderungsfähigen Brutto-Reparaturkosten, maximal 100 Euro pro Gerät.

Die Förderung ist NACH der Durchführung der Reparatur und Ausstellung der maßgeblichen Rechnung vorrangig ONLINE (https://www.land-oberoesterreich.gv.at/reparaturbonus.htm) zu beantragen.

Die Bundesregierung hat mit der Mehrwertsteuersenkung von 20 % auf 10 % auf kleine Reparaturleistungen bereits einen wichtigen Schritt gemacht. Davon betroffen sind u.a. Fahrräder, Schuhe, Lederwaren und Kleidung.

« Zurück